Die Verborgene SEele


Aufs Feinste perfektioniert

So klein und unscheinbar er ist, so ist er doch das Herzstück des Streichinstruments: Der Stimmstock. Von den Italienern viel respektvoller als anima bezeichnet, als Seele des Instruments. 

 

Hochempfindsam reagiert das Instrument auf kleinste Veränderungen des Stimmstocks. Wird seine Position um Bruchteile von Millimetern nur verschoben, verändert sich der ganze Klang des Instruments.  

Mit Anima Nova wird die Seele des Streichinstruments neu geboren – durch neuartiges Material und dessen spezifische Eigenschaften die Tradition des Stimmstocks revolutioniert. 


Das Einpassen des Stimmstocks bleibt Präzisionsarbeit und wird mit Anima Nova aufs Feinste perfektioniert.


Anima Nova Stimmstock im Instrument.

Foto: Martin Zwer

Carbon erneuert die Tradition


Klangrevolution durch Präzisionstechnik

Anima Nova – Der Stimmstock im neuen Gewand.  Konstruiert aus Carbon, einer Verbindung aus Kohlenstoff und Epoxidharz. Ein modernes Material – extrem leicht, extrem fest und nahezu unzerstörbar. 

 

Anima Nova kann durch sein Gewinde im Instrument um Hundertstelmillimeter höhenverstellt werden. 

 

Anima Nova schmiegt sich dank seiner Kugelgelenke automatisch an jede Wölbung des Instrumentenkörpers an, wobei der Druck gleichmäßig auf die gesamte Auflagefläche verteilt wird.

Mit eigens entwickelten Spezialwerkzeugen kann Anima Nova vom Geigenbauer eingebaut und eingestellt werden. Bei großen Streichinstrumenten, die auf äußere Einflüsse wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit reagieren, kann Anima Nova neu eingestellt werden – und dabei im Instrumentenkörper verbleiben.

 

Anima Nova ermöglicht damit eine exakte Synchronisation der Schwingungen des Instruments und damit eine volle Klangentfaltung durch ungeahnten Obertonreichtum.

 

Anima Nova – Die Klangrevolution durch Präzisionstechnik. Entwickelt für die Zukunft.


Anima Nova Stimmstock: Nahaufnahme von Kugelgelenk und Skalierung.

Fotos: Martin Zwer

»EINBAU UND EINSTELLUNG DES STIMMSTOCKS ERFORDERN GROSSE ERFAHRUNG UND GEHÖREN IN DIE HAND DES INSTRUMENTENBAUERS.«

Pal Molnar, Erfinder und Entwickler von Anima Nova

DER ANIMA NOVA PASS


Für die messbaren Einstellungen

Zu jedem Anima Nova Stimmstock gehört ein Anima Nova-Pass, der vom Instrumentenbauer auszufüllen ist.

 

Für die exakte Längeneinstellung des Stimmstocks gibt es eine umlaufende Skalierung. Beim Einbau des Stimmstocks wird die Skaleneinteilung (sowie das korrekte Ablesen) vom Instrumentenbauer erklärt.

 

Der Instrumentenbauer trägt die abgelesenen Werte beim Einbau in den Anima Nova-Pass ein.  

 

Der Anima Nova-Pass ist für den Instrumentenbauer eine wichtige Orientierung. Daher soll dieser am Besten im Instrumentenkoffer immer mitgeführt werden.

Anima Nova: Der Stimmstock-Pass.

Foto: Martin Zwer


Die Preisliste


Preise gültig ab dem 01.01.2016

Anima Nova

violino

viola

violoncello

contrabbasso

UVP (Deutschland)

399,00 EUR (brutto)

449,00 EUR (brutto)

499,00 EUR (brutto)

599,00 EUR (brutto)


Darüber hinaus entstehen die von Ihrem Instrumentenbauer erhobenen Kosten für Einbau und Einstellung des Stimmstocks.

Erfindergeist


Der Kopf dahinter

Pal Molnar, Stadtmusikdirektor von Rastatt und selbst Musiker hat über fünf Jahre in die Entwicklung von Anima Nova investiert.


Hohes musikalisches Wissen, handwerkliches Können und akribische Neugier haben ihn angetrieben. 

 

Der Drang nach Präzision und Perfektion im Klang hat für ihn seinen Ausdruck im Material Carbon gefunden.  

 


Pal Molnar, Erfinder von Anima Nova.

Anima Nova ist in Deutschland bereits patentiert und international zum Patent angemeldet (PCT, Prioritäts-Datum vom 27.06.2014 ).

 

 

 

 

Foto: Martin Zwer